Ab 14:00 Uhr : Schulfest

 


                                          

 


Schmuckbild

Schulfest des Gymnasiums am 17. Juli ab 14 Uhr in der Schillerstraße

Kurz vor den großen Ferien ist es wieder so weit: die Albert-Schweitzer-Schule lädt alle Schüler, Eltern, Interessierte, Freunde, Förderer sowie ehemalige und zukünftige Schülerinnen und Schüler zum Schulfest ein. Der Startschuss fällt auf dem Gelände der Sekundarstufe I in der Schillerstraße um 14 Uhr. Dort wird es ein buntes Bühnenprogramm geben, das die Junior Band, der Mittelstufenchor und das Duo Sonja Karl und Ina Kneußel mit musikalischen Beiträgen einrahmen. Auf der Bühne in der Aula werden an diesem Tag auch die Jahrgangsbesten geehrt und es wird eine große Versteigerung geben.

Jan Merle, 10.07.2014 15:35, mehr ...


Schmuckbild

Am Dienstag, den 15. Juli ist es wieder so weit: Im alljährlich stattfindenden Schulkonzert der ASS präsentieren alle Musik-Ensembles des Alsfelder Gymnasiums die Ergebnisse ihrer monatelangen Probenarbeit. Unter der Leitung von Christina Müller wird der Chor der Klassen 5/6 ebenso zu hören sein wie der Mittelstufenchor, angeleitet von Antje Margolf. Ein besonderer Schwerpunkt wird in diesem Jahr auch auf den Instrumentalensembles der Schule liegen. So werden die Streicher und Bläser der Orchesterklassen in verschiedenen Kombinationen mit und ohne Gesang verschiedene Stücke unterschiedlichster Stilrichtungen präsentieren und dabei unter der Leitung von Antje Margolf, Arno Pausch und Martin Wilhelm zeigen, was sie in der kurzen Zeit, die sie ihr Instrument erst spielen, schon alles gelernt haben. Das Schulorchester hat sich neben Filmmusik aus Harry Potter auch einen Satz aus einem klassischen Klavierkonzert von Joseph Haydn vorgenommen. Die Junior-Band, geleitet von Martin Wilhelm, wird mit zwei Stücken alleine zu hören sein und begleitet den Mittelstufenchor unter der Leitung von Antje Margolf bei den Hits Roar und New Soul. Nicht fehlen darf natürlich auch das Vororchester unter der Leitung von Arno Pausch, das alleine und zusammen mit dem großen Orchester aktuelle Hits sowie Klassisches vortragen wird. Außerdem werden der Oberstufenchor und die Big-Band unter der Leitung von Thomas Walter u.a. den Dschungelbuch-Klassiker Probier’s mal mit Gemütlichkeit sowie die Pink Panther präsentieren. Das Konzert in der Aula der ASS, In der Krebsbach 10, beginnt um 19.30.

Jan Merle, 08.07.2014 17:34, mehr ...


Schmuckbild

Das Radfahren und insbesondere das Tourenfahren erfreuen sich, bei weiten Teilen der Bevölkerung, zunehmender Beliebtheit. Nicht nur in den Touristenzentren im Norden und Süden des Landes sieht man viele Radfahrer mit Gepäck. Mittlerweile durchzieht ein hervorragend ausgebautes Netz von Radwegen das ganze Bundesgebiet. Auch die nähere Umgebung des Vogelsbergkreises bietet ein umfassend erschlossenes und sehr gut ausgebautes Radwegenetz mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Streckenlängen. ...

Jan Merle, 07.07.2014 16:52, mehr ...


Schmuckbild

Abiball der Generation „Abimon“ als großes Event in der Hessenhalle

). Festlich geschmückt war die Hessenhalle am Samstagabend, nicht minder feierlich gekleidet die Gäste. Kein Wunder, stand auf dem Programm dieses Abends doch kein geringeres Ereignis als der Abiball der diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten der Albert-Schweitzer-Schule. 140 junge Erwachsene waren mit ihren Familien und Freunden gekommen, um sich gegenseitig zu feiern, in Erinnerungen zu schwelgen und auch um von den meisten von ihnen Abschied zu nehmen, denn mit dem Abitur beginnt für sie alle ein neuer, großer Lebensabschnitt. „Der Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange auf ihn freut“ - das Zitat von Arthur Schnitzler, ausgewählt vom Moderatorenteam Romina Euler und Marco Butterweck, traf die Stimmung daher sehr genau, wenn auch an diesem Abend die Freude über das Erreichte, die Ausgelassenheit nach aller Anstrengung und die gutgelaunten Rückblicke durchaus und zu Recht überwogen.   ...=>weiterlesen...

Jan Merle, 01.07.2014 16:37, mehr ...


Schmuckbild

„Einsteinmobil“ mach Halt an der Albert-Schweitzer-Schule – spannende Simulationen für Schüler ab der 6. Klasse

Schwarze Löcher, Lichtgeschwindigkeit, Relativitätstheorie - Begriffe aus der Lehre Albert Einsteins führen zwar viele Menschen im Munde, sie zu verstehen ist aber nicht jedermann gegeben. Das „Einsteinmobil“, eine mobile Unterrichtsstation der Tübinger Stiftung „Interaktive Astronomie und Astrophysik“, fährt seit 2006 deutschlandweit von Schule zu Schule und vermittelt durch Visualisierungen die Effekte von Einsteins Relativitätstheorie. Interaktive Unterrichtsmodule ermöglichen dabei einmalige Erfahrungen wie das Radfahren fast mit Lichtgeschwindigkeit, eine rasante Flugsimulation oder das Spiel mit einem Schwarzen Loch. An der Albert-Schweitzer-Schule sind in den vergangenen zwei Wochen alle Schülerinnen und Schüler von der 6. Klasse bis zur Q-Phase in den Genuss dieses ungewöhnlichen Physik-Unterrichts gekommen und allesamt gingen sie „schlauer raus als rein."

Jan Merle, 01.07.2014 16:30, mehr ...


Schmuckbild

Albert-Schweitzer-Schule verabschiedet feierlich 140 Abiturientinnen und Abiturienten

Der rote Teppich war ausgerollt, ein flotter Marsch zum Einzug, und schon standen 140 frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten auf der Bühne und den Stufen der Aula der Sekundarstufe II der Albert-Schweitzer-Schule, kurz, „der Krebsbach“. Gemeinsam sonnten sie sich im Applaus und den Glückwünschen ihrer Eltern, Geschwister und Freunde und nicht zuletzt ihrer Lehrerinnen und Lehrer, die wie sie selbst in den ersten Reihen im Publikum Platz genommen hatten. Der feierlichen Verabschiedung vorausgegangen war ein ökumenischer Gottesdienst in der Walpurgiskirche, gestaltet von Schülerinnen und Schülern zusammen mit Schulpfarrer Dr. Jochen Walldorf. In der Krebsbach sorgten die schuleigene Big Band unter der Leitung von Thomas Walter und Martin Wilhelm für beste musikalische Unterhaltung, das schuleigene Technik-Team für den richtigen Ton und das richtige Licht, sowie eine schuleigene Catering-Truppe für das leibliche Wohl.            ...=> weiterlesen...

Jan Merle, 01.07.2014 16:18, mehr ...


Schmuckbild

Sanitätsdienst des Alsfelder Gymnasiums auf Platz 1 beim landesweiten Wettbewerb der Schulsanitätsdienste

Zum ersten Mal veranstalteten die Unfallkasse Hessen, das Jugendrotkreuz und die Feuerwehr Frankfurt am Main in diesen Tagen einen Hessischen Schulsanitätdiensttag. Mit dabei: der Schulsanitätsdienst der Albert-Schweitzer-Schule unter der Leitung von Falk Miron. Ziel des Tages für die Schulsanitätsdienste ist eine Vernetzung der einzelnen Dienste, um Fortbildungen zu ermöglichen. Auch die Leistung der Schülerinnen und Schüler soll mit einem solchen Gemeinschafsereignis gewürdigt werden.         ...=>weiterlesen...

Jan Merle, 23.06.2014 22:47, mehr ...


Auszeichnung am 12. September im Bundeskanzleramt

). „Berlin, wir kommen!“ - so lautet aktuell der Schlachtruf der Presse-AG der Albert-Schweitzer-Schule, denn die Jungs und Mädchen rund um ihre AG-Leiterin Traudi Schlitt gehören zu drei Preisträgern aus ganz Deutschland, die den diesjährigen Wettbewerb des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gewonnen haben.    ...=>weiterlesen...

Jan Merle, 17.06.2014 17:40, mehr ...


Albert-Schweitzer-Schule dreht Image-Film mit professioneller Unterstützung

... => Link.

Jan Merle, 11.06.2014 20:12, mehr ...



Schmuckbild

Vom 14. bis 17. Mai 2014 besuchte eine Gruppe von 11 Schülern der Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld, vor allem Mitglieder des Oberstufenchores, das Festival für religiöse Lieder, das zum 18. Mal im polnischen Swietno stattfand. Mit ihnen fuhren Pfarrer Jerzy Dmytruk und weitere Mitglieder der katholischen Gemeinde Alsfelds, die den Kontakt zu den polnischen Musikern hergestellt hatten. Gemeinsam mit polnischen und litauischen Jugendlichen wurde gesungen, getanzt und viel gelacht. Lagerfeuerabende mit Gesang und auch die Besichtigung des Schlosses in Wolsztyn standen auf dem Programm. Das eigentliche Highlight des Festivals, das Konzert am Samstag, konnten die Schüler um die Lehrerinnen Antje Margolf und Agneta Seim leider nicht aktiv bestreiten, da aus Termingründen schon vorher abgereist werden musste. Trotzdem hatten alle viel Spaß und hoffen, im kommenden Jahr auch beim Konzert mitwirken zu können.

 

 

Antje Margolf

Jan Merle, 02.06.2014 21:48, mehr ...


Zum Nachrichtenbrett ...